Poetry im Januar

Ich habe in letzter Zeit ein paar neue Gedichte geschrieben, die komischerweise mit ein paar Wochen Abstand für mich selbst schrecklich dramatisch und überzogen klingen. Trotzdem dachte ich mir dass ich sie hier mit euch teile, schließlich war ja irgendwann mal auch was Wahres dran. Dazu gibts ein paar schnelle Fotos von meinen liebsten Geschenken von meinem Geburtstag und Weihnachten.

Continue Reading

Mein 2016

An dieser Stelle sollte jetzt eigentlich ein Beitrag mit rauschenden Erinnerungen, unglaublichen Reisezielen und nur positiven Errungenschaften aus dem Jahr 2016 stehen. Aber von diesen habt ihr sicher schon unglaublich viele gelesen, da trifft es sich gut dass mein Jahr etwas anders war. Schon seit mehreren Tagen steht dieser Beitrag auf dem Plan geschrieben zu werden und trotzdem schreibe ich ihn erst jetzt, wenige Stunden vor 2017. Schließlich muss ich ja auch das Jahr als Ganzes betrachten können. Ich werde niemals alle Momente, alle Erinnerungen und Eindrücke hier unterbringen können, aber zumindest von Allem etwas.

Continue Reading

Ein bisschen konserviertes Ich

Ich bin ein 2000er Kind und mit 2016 geht auch mein 16. Lebensjahr zu Ende. Ich weiß nicht ob ich mir das nur einbilde, aber ich hab das Gefühl je älter ich werde, desto schneller vergeht die Zeit, desto schneller rauschen Erinnerungen vorbei die ich nicht festhalten kann.

Continue Reading

Realitätsverlust

Ich hab lange nicht mehr geschrieben. Weil sich grade alles ändert, alles irgendwie unwirklich erscheint und ich überhaupt nicht weiß was ich denken soll, obwohl dass ziemlich ironisch ist, bei der Tatsache dass ich eigentlich die ganze Zeit nachdenke.

Continue Reading

Oktober Recap 16′

Im Prinzip war ich den ganzen Oktober lang krank. Nie so krank dass ich nicht zu Schule gekonnt hätte, aber so dass ich es jetzt 3 Wochen mit mir rumgeschleppt hab, und jetzt endlich wieder gesund bin. Der Oktober war trotzdem irgendwie ziemlich aktiv, was vermutlich auch an den Austausch mit Slowenien lag, aber lest selbst.

Continue Reading

Worte die ich dir nie sagte

Die Protagonistin aus meinem Buch was ich gerade lese schreibt Briefe an all die Männer die sie geliebt hat, um sie zu vergessen. Sie schreibt sie um sie in eine Kiste zu legen. Um wieder ein Tomatenbrot zu essen ohne daran zu denken wie sehr er Tomaten liebte. Sie schreibt sie um nachts wieder schlafen zu können.

Continue Reading

Leicht zu haben

Slut shaming is the act of criticising a woman for her real or presumed sexual activity, or for behaving in ways that someone thinks are associated with her real or presumed sexual activity.

So wird „Slut shaming“ im Wikia definiert. Und so wie der Begriff verhöhnt ist, so falle ich wahrscheinlich genauso unter diesen Begriff.

Continue Reading
1 2 3 17